Maria Bachmann: Bin auf Selbstsuche – komme gleich wieder – 20 Jahre auf dem Weg zum Glück

Die faszinierende Reise einer Seelenpfadfinderin

Wo steckt es bloß, das perfekte Leben, das erfüllte Ich? Gezeichnet von den Herausforderungen des Lebens wünscht sich die junge Maria Bachmann ein besseres Leben, frei von Ängsten, Sorgen und Zweifeln, dafür mit mehr Liebe, Zuversicht und, ja: Erfolg.

Mit unerschütterlicher Zuversicht macht sie sich auf die Suche nach sich selbst und sogar nach Erleuchtung. Sie probiert es zuerst mit Yoga, dann mit Wahrsagerin und Energiefriseur. Sie sucht in Büchern, Kursen, Klöstern und bei spirituellen Lehrern. Sie bestellt beim Universum, denkt positiv, visualisiert und meditiert. Ja, die Selbstsucherin ist unerschrocken und offen für alles, was sie menschlich weiter bringen könnte. Dabei lernt sie nicht nur wahre Meister, sondern auch Scharlatane kennen. Und bemerkt, dass sie letztlich immer wieder auf ihr unvollkommenes Selbst stößt, vor dem sie nicht länger davon laufen möchte. Denn eigentlich lässt es sich mit dem inzwischen ganz gut auskommen… Wahrscheinlich ist das große Glück einfach Definitionssache!

Mit Situationskomik, Selbstironie, Bodenständigkeit und unerschrockener Ehrlichkeit bewegt sich die Seelenpfadfinderin Maria Bachmann augenzwinkernd und manchmal sogar ein bisschen weise auf dem Weg zu ihrer eigenen Herzensstimme.

Maria Bachmann präsentiert einen Leseabend mit Esprit, Humor und Tiefgang. Publikumsnah, klug und mit erfrischender Herzenswärme liest sie und spricht dem Publikum aus der Seele. 

Autoren-Foto: Tabata

Presse/Stimmen

Leser/innenstimmen "Bachmann hört nie auf, anzufangen. Sie ist neugierig geblieben aufs Leben." (Peter Wächter)   "An manchen Stellen habe ich laut gelacht. An anderen Stellen wiederum ist es in mir ganz still geworden."  (Sabine S.)   "Humor, köstliche Unterhaltung und Weisheit."   (Melanie)   "Viele verschiedene Perlen der Weisheit, so bunt wie das Leben, hat Maria Bachmann gefunden und verschenkt sie mit Esprit und Hingabe."    (Maduria T.)   "Die Selbstfindungssuche bekommt die Leserin so unzensiert mit, als würde eine gute Freundin zu ihr sprechen."   (Maduria T.)   "Ein unterhaltsames, bodenständiges Buch für Selbstsucher, Selbstfinder, Ich-Interessierte oder die, die es waren oder werden wollen. Nicht Erleuchtung, sondern Amusement garantiert!"  (Rita)   "Habe Maria Bachmann's neues Buch in zwei langen genussvollen Zügen weggeputzt. So viel Witz, auch ganz subtil, musste oft spontan laut lachen. So viel sympathische herzerfrischende Eigenironie – und gleichzeitig so ein intelligentes Buch, das teilhaben lässt an Erfahrungen, die durchaus neugierig machen."   (Margit T.)   "Ein wohltuend humorvoller Blick auf unseren Wunsch, uns ständig verbessern und weiterentwickeln zu wollen um dann irgendwann... endlich... in ferner Zukunft... mal bei uns selbst anzukommen. Absolut lesenswert mit Guter-Laune-Garantie."   (Domi)    

Wir möchten dieses Programm vielleicht buchen

Künstlersteckbrief
Maria Bachmann (c) Tabea
Schauspieler-Lesung

Mehr aus dem Repertoire

Maria Bachmann, Du weißt ja gar nicht, wie gut du es hast

Du weißt ja gar nicht, wie gut du es hast

Die Autobiografie einer Selbstfindung - Schauspielerin Maria Bachmann erzählt bewegend.
Zuversicht und Mut als Lebenselixier „Was sollen die Leute denken!“, „Was bildet du dir ein!“ und „Du wirst dich noch umgucken!“ Die gut gemeinten Leitsätze sind nicht gerade ermunternd für … weiterlesen
Cover Panikrocker küsst man nicht, Goldmann Verlag

Panikrocker küsst man nicht - wie mich die wilde Liebe zu Udo Lindenberg ins Leben katapultierte

Sie verliebt sich in Udo Lindenberg – und lässt sich von ihm in ein aufregendes Leben entführen.
Mitte der Achtzigerjahre in der deutschen Provinz: Die junge Krankenschwester Maria sehnt sich nach einem Leben voller Freiheit und Erfüllung. Als sie auf einem Konzert Udo Lindenberg kennenlernt, landet sie … weiterlesen