Stephan Völker, Mike Schoenmehl und Ardell Johnson: Porgy and Bess

Ein Erzählkonzert mit Piano und Saxofon

Die legendäre Black Opera „Porgy and Bess“ von zwei Musikern und einem Storyteller: Mit ihrem „Erzählkonzert“ verwirklichen der Saxofonist Stephan Völker, der Pianist Mike Schoenmehl und der Schauspieler Ardell Johnson eine lang gehegte Idee. Sie entführen das Publikum direkt in die Catfish Row im Charleston des 19. Jahrhunderts, mitten hinein in das Leben von Porgy, Bess, dem gewalttätigen Crown und dem Drogenhändler Sporting Life.

Warum wollen wir sie immer wieder hören, diese Geschichte und diese Lieder? Vielleicht, weil sie von Menschen erzählen: von Einsamkeit, Sehnsucht und Verführbarkeit. Und natürlich von einer großen, einmaligen Liebe.

 

Der Komponist

George Gershwin (1889-1937)
„George Gershwin war einer jener seltenen Musiker, für die Musik nicht ein Produkt mehr oder weniger großer Geschicklichkeit ist. Musik war für ihn die Luft, die er atmete, die Speise, die ihn nährte, der Trank, der ihn erfrischte. Musik war das, was ein Gefühl erweckte, und Musik war das Gefühl, das er ausdrückte. Was er vollbrachte, kam nicht nur der amerikanischen Musik zugute, sondern es war auch ein Beitrag zur Musik der ganzen Welt.“  (Arnold Schönberg)

 

Die Interpreten

Stephan Völker – Saxofon
Macht Musik, seit er denken kann. Gewann als Halbstarker den „Jugend jazzt“-Wettbewerb zusammen mit ein paar anderen Jungs vom Hessischen Landesjugendjazzorchester. Studierte Saxofon, sobald es ging, spielte mit Größen wie Albert Mangelsdorff, Legenden wie Bill Ramsey Stars wie Ute Lemper. Engagements als Saxofonist, Klarinettist und Flötist in vielen Musical- und Theaterproduktionen. Europaweite Auftritte mit den Bands JazzGang, Take Five & friends und Soulaffair. Liebt die kleinen Bühnen mehr als die großen.

Mike Schoenmehl – Piano / Arrangement
Ist eine feste musikalische Instanz im Rhein-Main-Gebiet und darüber hinaus. Seit 1976 bei den Woog City Stompers, seit 1978 Leiter eines eigenen Quartetts. Unermüdlich aktiv für die musikalische Bildung: als Dozent an der Frankfurter Musikwerkstatt, der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt und der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Komponist und Verfasser zahlreicher Standardwerke, die bei Schott Music erschienen sind.

Ardell Johnson – Storyteller
Ist in Chicago als Sohn eines Baptistenpredigers aufgewachsen und hat die Gospelmusik quasi mit Muttermilch aufgesogen. Studierte am Musical-Theater in Goodman. Zahlreiche Engagements als Schauspieler und Sänger in Musicals und Theaterproduktionen, unter anderem am English Theatre in Frankfurt. Direktor des Frankfurt Candlelight Dinner Theater  und Synchronsprecher in Zeichentrickfilmen. Johnson ist „Chuck Brewster“ in der geheimnisumwobenen „Astro Saga“.

Presse/Stimmen

„Stephan Völker, Mike Schoenmehl und Ardell Johnson brillieren mit Ihrer Version von Porgy and Bess“   Darmstädter Echo „ ... entstand ein rund neunzigminütiger musikalischer Hochgenuss, bei dem Schoenmehl und Völker ihre Klasse als Jazzmusiker ausleben konnten.“     Darmstädter Echo „Genuss bis zum letzten Ton (...)  Gänsehaut bis an die Haarwurzeln.“   Mainspitze

Wir möchten dieses Programm vielleicht buchen

Mehr aus dem Repertoire

Schoenmehl, Ardell, Völker, (©Ernst Gerstle)
Stephan Völker, Mike Schoenmehl und Ardell Johnson

From New Orleans to Chicago - the Way of Gospel, Blues and Jazz

Eine unvergessene Epoche von Jazz, Blues und Gospel - Anekdoten, Geschichten, Zusammenhänge und Konzert.
Selten präsentiert sich traditioneller Jazz so kraftvoll und zeitlos. Zusammen mit dem Ausnahmepianisten Mike Schoenmehl und dem afroamerikanischen Gospelsänger Ardell Johnson beschwört Saxofonist Stephan Völker eine abenteuerliche Epoche des Jazz. … weiterlesen