Patricia Prawit.: LeseKonzert „Marlene Dietrich – Nachtgedanken“

Vortrag - Lesung - Konzert - Bildpräsentation

„… wenn meine Mutter mit Hilfe von pharmazeutischen Mitteln ihren rastlosen Geist nicht beruhigen konnte, verwünschte sie die Nacht, knipste ihre Nachttischlampe  aus Alabaster an, nahm Stift und Briefpapier oder Noel Cowards Schreibmaschine und ließ, so ausgerüstet und wissend, dass keine Hoffnung auf Schlaf bestand, ihre Gedanken schweifen …“

(Zitat: Maria Riva im Vorwort des posthum herausgebrachten Buches mit Gedichten, Texten und Fotos ihrer Mutter Marlene Dietrich: „Nachtgedanken“ – Herausgeber: Maria Riva, Übersetzung Reiner Pfleiderer, C. Bertelsmann Verlag 2005)

Zwei Jahrzehnte lang verkörperte die Sängerin und Schauspielerin Patricia Prawit die Rolle der Dietrich in einer glamourösen Gala-Show. Mit ihrem neuen LeseKonzert nähert sie sich dem  unsterblichen Mythos Marlene Dietrich von einer anderen Seite: eine unterhaltende Mischung aus Gedichten, Anekdoten, Bildern und Musik (Friedrich Holländer, Edith Piaf, Gilbert Bécaud, Hildegard Knef, Burt Bacharach) gibt dem Zuschauer fernab von den sich stets wiederholenden Marlene-Dietrich-Biografien und -Klischees Einblicke in weniger bekannte Facetten der Ausnahme-Künstlerin. Die Gedichte der Dietrich offenbaren in poetischen Miniaturen neben der selbstbewussten und eigensinnigen Perfektionistin eine verletzliche und zuweilen unverstandene Schauspielerin, Sängerin, Liebhaberin, Stil-Ikone, Mutter und emanzipierte Frau.


Wir möchten dieses Programm vielleicht buchen
Dieses Formular wird gerade überarbeitet. Bitte versuche es später nochmals.