Max Herbrechter und Aida Sikira: Achtung! Vorurteile (Sir Peter Ustinov) – Konzertlesung

Fulminante Konzertlesung, die berührt, hinterfragt, zum Lachen bringt und bereichert

„Nach Jahrhunderten im Untergrund ist das Vorurteil als Maulwurf in unserer Mitte identifiziert worden: als einer der grossen Schurken in unserer Besetzungsliste der Geschichte“ , schreibt Sir Peter Ustinov.
„Es ist verantwortlich für die Missverständnisse zwischen Nationen und Religionen.“

Einmal mehr zeigen aktuelle Entwicklungen im Weltgeschehen wie recht Sir Peter Ustinov mit dieser Einschätzung hat. Wortgewandt, mit Witz und Charme rückt Sir Peter in seinem letzten Buch allen Formen von Vorurteilen zu Leibe. Dabei bleibt der moralisch erhobene Zeigefinger in der Tasche: „Wer über Vorurteile urteilen will, der fasse sich zuerst an die eigene Nase.“

Schauspieler Max Herbrechter und Pianistin Aida Sikira setzen diesen Stoff in einer Konzertlesung um:
Max Herbrechter liest und interpretiert Geschichten, Essays und Anekdoten.

Für die Pianistin Aida Sikira ist ihre Auswahl der Musikstücke eine Hommage an den Weltbürger Ustinov – eine reichhaltige Mischung verschiedener Epochen der Klaviermusik.

Kurzum: der Abend verspricht einen vergnüglichen Exkurs durch die skurrile Welt der Vorurteile.

 

Klavierstücke:
Bach-Busoni , „Wachet auf, ruft uns die Stimme“   BWV  645
Bach- Kempff , Es ist gewisslich an der Zeit“   BWV 307 / 734
Mozart , Sonate KV 283 , 3.Satz
Chopin , Scherzo Nr. 2
Rachmaninov , Prélude op. 23, 2
Rachmaninov , Etude op. 39, 3
Ravel , Le gibet
Poulenc , Mouvements perpétuels
Gershwin , Prélude Nr. 1

Foto der Künstler: Ruth Kappus

Presse/Stimmen

"Was war das für ein wunderbarer Abend! Ich habe lauthals gelacht und war Momente später tief berührt. Max Herbrechter und Aida Sikira haben das letzte Buch von Sir Peter Ustinov (...) kongenial umgesetzt (...) Wie herrlich er auf der Bühne Spannung aufbaut, Pointen setzt, aber auch ganz leise und unangestrengt bewirkt, dass einem das plötzliche Bewusstwerden der eigenen Vorurteile in die Magengrube fährt, konnte er hier mal wieder unter Beweis stellen. Und seine Frau, die schon früh mit Preisen verwöhnte Pianistin Aida Sikira, sorgte mit ihrer klugen Auswahl von Stücken (...) für das gestalterische Gegengewicht. Beseelt, mit Leidenschaft und Witz erwiderte sie gleichsam die Sprechtexte (...) Diese Vorstellung habe ich heiterer, klüger, glücklicher verlassen."           (Susanne Wagner / Theaterfamilie Bissmeier)    

Wir möchten dieses Programm vielleicht buchen

Mehr aus dem Repertoire

Cover Verbrechen_Ferdinand von Schirach

Der Äthiopier (Ferdinand von Schirach) - Konzertlesung

Konzertlesung, die überrascht, überdenkt, überzeugt und unterhält
Der Schauspieler Max Herbrechter liest die Erzählung „Der Äthiopier“ von Ferdinand von Schirach (aus dessen Buch „Verbrechen“) und die Pianistin Aida Sikira setzt die passenden musikalischen Töne aufs Trefflichste. Es ist die Geschichte von Frank Michalka, einem notorischen Verlierer,  der sich nach verkorkster Kindheit und Jugend im unaufhaltsamen Abstieg nur noch mittels eines Banküberfalls und … weiterlesen