Lutz Wilhelm Kellerhoff: Teufelsberg – Wolf Heller ermittelt (Bd. 2)

Wer plant einen antisemitischen Anschlag in Berlin?

Wir schreiben den 9. November 1969.
Dieter Kunzelmann, Mitglied der Kommune 1, spricht vom „Judenknax“, den die Deutschen überwinden sollen. Linke Terroristen legen daraufhin eine Bombe in das Jüdische Gemeindehaus in der Berliner Fasanenstraße. Das Ziel lautet, mehr als einhundertfünfzig Menschen zu töten, die den Jahrestag des Novemberpogroms begehen wollen. Nur durch Zufall geht die Bombe nicht hoch. Oder war es mehr als Zufall?

Der Roman „Teufelsberg“ von Lutz Wilhelm Kellerhoff erzählt diese wahre Geschichte mit einem überraschenden Ausgang:

Westberlin, Ende der Sechzigerjahre: Die Frau eines Richters wird brutal erwürgt. Berlin ist in Aufruhr. Denn die Tote war Jüdin, und der Richter erhielt Morddrohungen von der radikalen Linken um Dieter Kunzelmann. Aber war es wirklich ein politisch motivierter Mord? Und was planen die Täter als Nächstes? Kommissar Wolf Heller arbeitet eng mit der Nichte der Toten zusammen, der smarten Amerikanerin Louise Mackenzie. Es verdichten sich die Hinweise, dass ein Attentat auf die jüdische Gemeinde geplant ist. Doch bevor Wolf Heller die Verdächtigen festnehmen kann, überschlagen sich die Ereignisse: Louise wird entführt, und Heller bleibt nicht viel Zeit, die Katastrophe zu verhindern.

Das Autoren-Trio Lutz, Wilhelm, Kellerhoff steht für Lesungen zur Verfügung – optional im Rahmen einer Solo-, Duo- oder Trio-Lesung.
Die Veranstaltungen der drei leben v.a. vom gut eingespielten Miteinander, dem sich daraus entwickelnden Schlagabtausch, von ihren fundierten Recherchen und ihrem umfassenden Hintergrundwissen, das stets zu einem spannenden Gespräch mit dem Publikum führt.

Presse/Stimmen

„Die drei Autoren haben einen spannenden Kriminalfall mit einem packenden Zeitporträt gekreuzt. Klasse Lektüre.“  (Münchner Merkur)


Wir möchten dieses Programm vielleicht buchen

Künstlersteckbrief
Lutz, Kellerhoff, Wilhelm, (©Gerald von Foris)
Krimi-Lesung mit viel Aktion

Mehr aus dem Repertoire

Martin Lutz, Sven Felix Kellerhoff, Uwe Wilhelm, Die Tote im Wannsee
Lutz Wilhelm Kellerhoff

Die Tote im Wannsee - Wolf Heller ermittelt (Bd. 1)

Krimi-Lesung mit überraschenden Einlagen.
1968 – Wolf Heller ermittelt Eine junge Frau wird tot am Ufer des Wannsees gefunden. Nur ihre roten Schlangenlederschuhe geben einen brauchbaren Hinweis auf ihre Identität. Als Kommissar Heller ein Bild der Schuhe in einer Berliner Zeitung veröffentlichen lässt, meldet sich eine Kollegin der Toten: Heidi Gent arbeitete in Horst Mahlers Anwaltskanzlei. Heller soll den … weiterlesen