Toni Stieglitz Krimi

Manuela Obermeier ist gebürtige Münchnerin und begann bereits in der fünften Klasse ihren ersten Roman, der jedoch bis heute auf seine Fertigstellung wartet.

Nach dem Abitur schlug sie allerdings eine völlig andere Richtung ein und ging als eine der ersten Frauen in Bayern zur Polizei. Das Schreiben hat die Hauptkommissarin jedoch nie losgelassen, und 2015 erschien ihr Debüt-Krimi „Verletzung“ im Ullstein-Verlag, gefolgt von „Tiefe Schuld“ im Juni 2017.

Anlässlich des „Festivals des erzählten Falls“ in München wurde sie von der Jury (bestehend u.a. aus Iny Lorentz, Zoe Beck und Su Turhan) zur „Fallerzählerin 2017“ gekürt.

Seit September 2017 ist sie Sprecherin der bayerischen Regio-Gruppe der „Mörderischen Schwestern“.

Manuela Obermeier ist nicht nur leidenschaftliche Autorin und Vor-Leserin, sondern fotografiert seit vielen Jahren, malt gelegentlich und hat vor einiger Zeit in der Harfe ihr Trauminstrument gefunden. Sie lebt mit Mann, Katzen und Hühnern in einem 120 Jahre alten Haus im Landkreis Fürstenfeldbruck.

Repertoire:

Manuela Obermeier, Gegen deinen Willen
Manuela Obermeier

Gegen deinen Willen

Der dritte Toni Stieglitz Fall.
Bei diesem Mord ist nichts so wie es scheint Mitten in der Nacht erreicht Hauptkommissarin Toni Stieglitz ein Anruf aus der Zentrale: Im Englischen Garten wurde ein toter Mann gefunden … weiterlesen
Manuela Obermeier, Tiefe Schuld
Manuela Obermeier

Tiefe Schuld

Der zweite Toni Stieglitz Fall.
Im Wald wird eine halb entkleidete Frauenleiche gefunden, deren Verletzungen auf jahrelange Misshandlungen hindeuten. Kommissarin Toni Stieglitz nimmt sich des Falles an – mit bitterem Beigeschmack: Ihr eigener Exfreund war … weiterlesen
Manuela Obermeier, Verletzung
Manuela Obermeier

Verletzung

Der erste Toni Stieglitz Fall.
Sie will nicht gesehen werden. Sie will nicht gefunden werden. Hauptkommissarin Toni Stieglitz hat sich gerade von ihrem Freund Mike getrennt. Niemand darf wissen, wo sie jetzt wohnt. Denn Mike, … weiterlesen