Roland Müller: Münchhausen lebt!

Märchen, Mythen, Verschwörungen, alternative Fakten, Fake News ... warum gehen wir Täuschern und Tricksern auf den Leim? Zum 300. Gedenktag an Baron Münchhausen.

2020: 300. Geburtstag von Lügenbaron Münchhausen

Nie zuvor wurde so oft „nur ein bisschen geflunkert“, oder „nur etwas geschwindelt“ oder schlichtweg „haarsträubend gelogen“, wie in unserer Zeit. Jeder hat schon davon gehört: Den unglaublichen Geschichten aus dem Internet, den bizarren Verschwörungstheorien und natürlich die regelmäßig wiederkehrenden Weltuntergangsszenarien (…von der garantierten Wirksamkeit sämtlicher Frühjahrsdiäten ganz zu schweigen!)

Warum gehen wir jeden Tag all den Täuschern, Tricksern und Taschenspielern dieser Welt so einfach auf den Leim? Warum glauben wir vieles so unbesehen? Und warum sind wir überhaupt bereit, jeden, aber auch wirklich jeden Unsinn, für bare Münze zu nehmen?

Auf diese Fragen gibt Roland Müller, Autor und studierter Sozialwissenschaftler, verblüffende Antworten. Denn er hält seinem Publikum den Spiegel vor und zeigt in einem heiteren Abend beispielhaft, wie erstaunlich leichtgläubig und manipulierbar wir eigentlich alle sind.

Und selbst wenn der vielleicht charmanteste und berühmteste Lügner aller Zeiten, der selige Baron
Freiherr von Münchhausen persönlich nicht anwesend sein wird, sollte das verehrte Publikum seinen Ohren an diesem Abend nicht immer so einfach trauen …


Wir möchten dieses Programm vielleicht buchen

Künstlersteckbrief
Roland Müller, (©privat)
Humorvolle Themen-Lesungen

Mehr aus dem Repertoire

Roland Müller, (©privat)
Roland Müller

Warum Männer keine Schokolade zum Frühstück mögen ... ... oder Man(n) liest Frauenliteratur

Eine vergnüglich, geistreiche Persiflage der "Frauenliteratur" - ausdrückllich auch für Männer geeignet!
Unter dieses Motto stellt der Vorleser seine vergnüglich, geistreiche Betrachtung der Frauenliteratur – vornehmlich von Frauen für Frauen verfasst. Roland Mueller, Autor und selbst staatlich geprüfter Macho, liest öffentlich feminine Literatur vor. Das ist möglicherweise neu, aber erlaubt. Zumindest ist es nicht gesetzlich verboten und der Vorleser ist dafür als von sich selbst überzeugter Mann … weiterlesen
Roland Müller, (©privat)
Roland Müller

Weihnachten ist ein Fest der Freude. Leider wird so wenig gelacht

Eine satirisch angehauchte Veranstaltung für den Advent.
Der Titel der Lesung ist an einen Ausspruch Sartres angelehnt und Programm dieser satirisch angehauchten Veranstaltung. Aus dem schier unendlichen Fundus an Weihnachtsliteratur stellt der Autor in seiner Lesung Weihnachten in seiner facettenreichen Bedeutung vor. Dabei steht der Humor im Vordergrund, denn bei aller Besinnlichkeit – es darf auch gelacht werden. Wir hören heitere, nachdenkliche, … weiterlesen